nicht - Seidenhuhn.| Seidenhühner. | Zwergseidenhühner Info. Schweiz - Seidenhuhn - Seidenhühner - Zwergseidenhühner. Info - Hühner Info.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Huhn legt nicht mehr, ist schlapp und lässt die Flügel hängen!

Herausgegeben von in Seidenhühner Info ·
Tags: seidenhuhnhuhnlegennichtlegenotkrankheitvideo



Es könnte sich um Legenot handeln, was ist Legenot, siehe das Video >



Legenot

Legenot ist eine Krankheit, welche bei Hühner Hennen, Vögeln und Reptilien vorkommt und bei Nichtbehandlung zum Tod des Tieres führen kann. Das Weibchen kann keine Eier mehr legen, bzw. hat im Anfangsstadium große Schwierigkeiten mit der Eiablage, da das Ei im Legedarm oder der Kloake feststeckt.

Ein Vogelweibchen, welches von Legenot betroffen ist, erkennt man anfangs an scheiternden Legeversuchen. Es versucht das Ei durch starkes Pressen und unter immensen Lauten auszuscheiden. Dabei werden relativ große und dünne Kotballen ausgeschieden, welche oftmals mit Blut vermischt sind. Betroffene Weibchen wirken nervös und ruhelos, sie wechseln häufig den Sitzplatz und sitzen mit stark gespreizten Beinen auf den Sitzstangen.

In einem späteren Stadium sitzen betroffene Hühner völlig entkräftet auf dem Boden. Oftmals kann beim Betasten des Unterleibs eine leichte Wölbung festgestellt werden.

Wenn nicht reagiert wird, fällt das Huhn in einen Schockzustand und könnte danach verendet. Unter Umständen kann es durch das starke Pressen zu einem Kloakenvorfall kommen. Kloakenvorfall bedeutet dass die Kloake reissen kann, oder schlimmsten fall raus hängt. Text Quelle Wikipedia >

Legenot:  
Entzündung des Eileiters, unvorsichtiges Greifen durch das Pflegepersonal, zerbrochene,
schalenlose (Windeier) oder zu große Eier, die im Legedarm steckengeblieben sind,
verursachen Freßunlust, hängenlassen der Flügel, pressen und Krämpfe. Durch Spulung mit
warmer Desinfektionslösung ( 1/2- bis 1%ig), anschließendem Öleinlauf und entfernen des
Eies durch vorsichtige Massage ist das Leiden meist zu beheben. Notfalls ist das Ei durch den
Tierarzt anzubohren und zu zerstören.
Mutterkornvergiftung:  
Nach Aufnahme von Getreide, dass mit dem Mutterkornpilz befallen ist, kommt es
zu Vergiftungserscheinungen, mit absterben der Fußenden. Die Schäden sind nicht mehr
zu beseitigen.  



Suchen
@ seidenhuhn.ch - 2016
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü